Aktuelles

Artikel

Australische Adventisten eröffnen Naturlehrpfad über den Sabbat

Australische Adventisten eröffnen Naturlehrpfad über den Sabbat

Einige der freiwilligen Helfer an den Sandsteinsäulen mit den Informationstafeln © Foto: Adventist Recorder

31. Juli 2020 | Wahroonga, NSW/Australien | sgbrass | Kategorien: FiD , APD

Auf dem Campus des adventistisch geführten Erholungs- und Tagungszentrums Stuart Point in New South Wales/Australien wurde jetzt ein Naturlehrpfad über den biblischen Ruhetag (Sabbat) eröffnet. Das Projekt geht auf Initiative des pensionierten Pastors und Evangelisten Dr. Allan Lindsay zurück.

Wie das offizielle Nachrichtenmagazin der Kirchenleitung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten im Bereich des Südpazifik (South Pacific Division/SPD) „Adventist Recorder“ berichtet, hatte Dr. Lindsay auf seinen Reisen nach Übersee bei Spaziergängen in wunderschöner Umgebung Informationstafeln entlang des Weges kennengelernt. Es sei ihm dann der Gedanke gekommen, in ähnlicher Art, entlang einer Wegstrecke, die Geschichte des Sabbats zu erzählen.

Das Gelände, auf dem dieser Weg errichtet wurde, gehört zum Erholungs- und Tagungszentrum der Adventisten in Australien. Es ist ein Areal direkt am Südpazifik, an der Ostküste des Bundesstaates News South Wales gelegen. Es bietet Zelt- und Wohnwagenplätze, kleine Ferienhäuser und ein Motel, die kreisförmig um einen Arenaplatz gruppiert sind. Hier wird bei Veranstaltungen ein großes Festzelt aufgebaut.

Der „Sabbat-Weg“ beginnt bei einer kleinen Kapelle und führt etwa 1,6 Kilometer durch den Wald und endet hinter dem großen Tagungszelt. Wochen vor dem Projekttermin wurde in Kirchenblättern des Landes nach freiwilligen Helfern gesucht. Über 25 erklärten sich bereit, mitzuarbeiten.

Zwischen dem 15. und 17. März, kurz vor den COVID-19-Einschränkungen in NSW, baute die Gruppe den Gehweg aus und errichtete Sandsteinsäulen, die die Geschichte des Sabbats erzählen. Trotz heftigen Regens konnten die Arbeiter in einem Schuppen des Lagerplatzes Vorbereitungen für die Zeit nach Ende der Regenzeit treffen. An jeder Säule wurden Informationstafeln angebracht. Diese Tafeln erzählen die Geschichte des Sabbats. Jetzt wurde die Arbeit in der letzten Woche abgeschlossen.

Für Pastor Lindsay gehe damit, nach Aussage von „Adventist Record“, ein Traum in Erfüllung. Er hoffe, dass der Weg allen, die ihn gingen, ein Segen sei.

Zurück